Produkte & Services

Unsere zahlreichen Kunden in Deutschland sowie der EU vertrauen der SBE und der Qualität, die mit unserem Namen verbunden ist. Sie erwarten Höchstleistung vom Kraftstoff und vom Lieferanten – Beides erhalten Sie von uns: zuverlässig und schnell!

Qualität

  • nach DIN EN 14214
  • nach AGQM-Kriterien
  • auf Wunsch deutlich über denen der DIN EN 14214
  • niedrige Farbzahl (z.B. Biodieseldestillat)
  • ohne Additive
  • Gesamtverschmutzung < 5 mg/kg Wasser < 200 mg/kg
  • Unser Biodiesel ist: Schwefelarm, sehr gut biologisch abbaubar, nachhaltig bis zu 97 % Treibhausgaseinsparung

Leistungen

  • Transport
  • Import und Export von Biodiesel
  • Qualitätssicherung
  • Lagerung- ab unseren Lagerstandorten in Wesel und Mannheim – sowie Umschlag von Biodiesel
  • Beratung rund um Biodiesel
  • Zuverlässige Lieferung
  • Kundenfreundliche Bestellabwicklung
  • Lieferung auch in kleinen Mengen, wie z.B. IBC Container und Fässer

Nachhaltigkeit

Die deutsche Biokraftstoff-Nachhaltigkeitsverordnung stellt sicher, dass alle in Deutschland verwendeten Biokraftstoffe weniger Treibhausgas ausstoßen als der fossile Kraftstoff.

  • bis zum 31. Dezember 2017 mindestens 35% THG-Einsparung
  • ab dem 1. Januar 2018 von mindestens 50 % THG-Einsparung

Zudem dürfen keine schützenswerten Flächen zerstört werden. (Regenwälder, Torfmoore, u.s.w.)

Unsere Kunden bekommen nach der Lieferung einen Nachhaltigkeitsteilnachweis der auf Wunsch sogar bis zu 97 % Treibhausgaseinsparung betragen kann.

Anwendungsbereiche für Biodiesel

  • Beimischung zum mineralischen Diesel
  • Bioheizstoff (BHKW-Anlagen mit Zündstrahlmotoren)
  • Beimischung zum Heizöl (Bioheizöl)
  • technische Anwendungen
  • Verwendung als Reinkraftstoff

Unser Gütesiegel


Herstellung von Biodiesel

Biokraftstoffquote/Treibhausgasquote

Gesetzliche Grundlage
Das zum 01. Januar 2007 in Kraft getretene Biokraftstoff-
quotengesetz (ab 2013 Bundes-Immissionsschutzgesetz) verpflichtet die Mineralölwirtschaft, einen wachsenden Mindestanteil von Biokraftstoffen, bezogen auf die jährliche Gesamtabsatzmenge eines Unternehmens an Otto- und Dieselkraftstoff (einschließlich des Biokraftstoffanteils), in Verkehr zu bringen (Biokraftstoffquote).

Mit der im Jahr 2009 beschlossenen Umstellung der energetischen Biokraftstoffquote auf eine Treibhausgasquote zum 01.Januar 2015 soll der Einsatz von Biokraftstoffen stärker auf die Minderung von Treibhausgasemissionen ausgerichtet werden. Die Mineralölwirtschaft wird somit verpflichtet die Treibhausgasemissionen durch Inverkehrbringen von Biokraftstoffen zu senken. Die Treibhausgaseinsparung ist prozentual im §37a Abs.4 Satz 2 BImSchG festgelegt und steigt in den nächsten Kalenderjahren wie folgt:

  • ab dem Jahr 2015: 3,5 Prozent
  • ab dem Jahr 2017: 4 Prozent
  • ab dem Jahr 2020: 6 Prozent

Die Quotenverpflichtung kann erfüllt werden durch Beimischung von Biokraftstoffen zu Diesel- oder Ottokraftstoff oder durch das Inverkehrbringen reiner Biokraftstoffe. Als weitere Möglichkeit kann die Erfüllung der Quotenpflicht per Vertrag (schriftlich) auf Dritte übertragen werden. (§ 37a (6) BImSchG).

Der Quotenverpflichtete hat der Biokraftstoffquotenstelle bis zum 15. April des Folgejahres die Gesamtabsatzmenge des vorangegangenen Kalenderjahres unter Aufschlüsselung der jeweils betroffenen Biokraftstoffe und deren Treibhausgas-
emissionen mitzuteilen (Jahresquotenanmeldung).

Sofern Verpflichtungen auf Dritte übertragen wurden, ist eine Kopie des Vertrages mit dem Dritten vorzulegen.
Der Dritte hat, wenn er die Verpflichtung zum Inverkehrbringen von Biokraftstoffen vertraglich übernommen hat, ebenfalls bis zum 15. April des Folgejahres die entsprechenden Angaben der Biokraftstoffquotenstelle mitzuteilen (§ 37a Abs.6 BImSchV).
Die Rückzahlung einer in Anspruch genommenen Steuerentlastung nach § 50 EnergieStG ist bis zum 01. April des Folgejahres von demjenigen anzumelden, der die Steuerentlastung in Anspruch genommen hat (§ 94 Abs. 5 EnergieStV).

Die hier wiedergegebenen Beschreibungen und die Funktion „Quotenrechner“ wurden mit Zustimmung des Informations- und Wissensmanagement Zoll (IWM Zoll) von der Homepage www.zoll.de entnommen. Hier finden Sie auch noch weitere Informationen rund um die Biokraftstoffquote.

Treibhausgasrechner
Download

Da es bei der Quotenübertragung für Sie um erhebliche Summen gehen kann, brauchen Sie einen Partner, der Ihnen die größtmögliche Sicherheit bei der Übertragung bieten kann. Bei SBE BioEnergie sind Sie richtig, denn wir bieten Ihnen:

  • Die Sicherheit geprüfter Jahresabschlüsse.
  • Unsere Energiesteueranmeldungen werden selbstverständlich nach den gesetzlichen Vorgaben erstellt, die Energiesteuer stets pünktlich abgeführt.
  • Die Einhaltung der gesetzlichen Vorgaben wird durch das zuständige Hauptzollamt regelmäßig überprüft und bestätigt.
  • Übertragung von Quote seit August 2007